Berchtesgadener Land twittert!

NEU! BGLT – twittert

twitter1

Twitter ist ein Soziales Netzwerk und ein auf einer Website oder mobil per Mobiltelefon geführtes und meist öffentlich einsehbares Tagebuch im Internet . Twitter wurde im März 2006 der Öffentlichkeit vorgestellt und gewann 2007 den „South by Southwest“ Web Award“ in der Kategorie „Blogs“.

Angemeldete Benutzer können eigene Textnachrichten mit maximal 140 Zeichen eingeben und anderen Benutzern senden. Der Herausgeber der Nachricht steht auf der Webseite des Dienstes mit einer Abbildung als alleiniger Autor über seinem Inhalt. Die Beiträge sind häufig in der Ich-Perspektive geschrieben. Das Mikro-Blog bildet ein für Autor und Leser einfach zu handhabendes Echtzeit -Medium zur Darstellung von Aspekten des eigenen Lebens und von Meinungen zu spezifischen Themen. Kommentare oder Diskussionen der Leser zu einem Beitrag sind möglich. Damit kann das Medium sowohl dem Austausch von Informationen, Gedanken und Erfahrung als auch der Kommunikation dienen. Die Tätigkeit des Schreibens auf Twitter wird umgangssprachlich als „twittern“ bezeichnet.

Die Beiträge auf Twitter werden als „Tweets“ oder „Updates“ bezeichnet. Das soziale Netzwerk beruht darauf, dass man die Nachrichten anderer Benutzer abonnieren kann. Die Leser eines Autors werden als „Follower“ bezeichnet. Die Beiträge der Personen, denen man folgt, werden in einem Logbucheiner abwärts sortierten Liste von Einträgen dargestellt. Der Absender kann entscheiden, ob er seine Nachrichten allen zur Verfügung stellen oder den Zugang auf eine Freundesgruppe beschränken will.

www.twitter.com

Advertisements

1 Kommentar»

  Waldi wrote @

Lattenbergwanderung
Ich, eine Ramsauer Vermieterin, die jetzt wieder mehr Zeit zu Unternehmungen hat,stellt die wunderschöne Wanderung auf den _Karkopf vor.Letze Woche ,alles lag unter einer dicken Nebelschicht,wanderten wir von der Winklermülldeponie aus an der wildromantislchen Weißbachlschlucht entlang.Der Weg schlängelt sich lieblich durch den Wald,der mit Lerchen,die sich schön langsam gelb färben, gespickt ist.Nach einer guten Stunde Gehzeit erreichen wir die sagenumwobene „Steinerne Agnes“,ein Felsklotz mitten in freier Natur,der auschaut wie ein Pilz.Just in diesem Moment reißt die Nebeldecke auf, der blaue Himmel spizt durch und nach einigen Minuten sind wir im strahlenden Sonnen schein. Die Gipfel von Karkopf, Törlkopf und Dreisesselberg thronen über uns und wir wandern stetig bergauf über lichte Almwiesen dann durch ein Kar mit vielen Latschen,hier liegt auch schon Schnee.
Nach ca 2 Stunden gabeln sich die Wege und wir wandern weiter zum Karkopf. Oben haben wir einen herrlichen Rundblick auf die ganzen Berchtesgadender Alpen,direkt vor uns der mayestätische Watzmann und unterhalb liegt alles in Nebel.
Nach kurzer Pause suchen wir uns einen Weg durch den Schnee zum Törlkopf.Immer am Grad entlang ,mal steil ,mal flacher lassen wir den Gipfel vom Törlkopf links liegen und steigen zur Törlscharte bei der Bergwachthütte ab.
Ab hier ist der Schnee wieder weg und der sonnenüberflutete Weg führt hinunter zu einer Alm,die so schön liegt,dass es wieder zu einer Rast einladen würde,aber wir gehen weiter. An der Forststraße biegen wir links in einen kleinen Pfad ein und nach kurzer Zeit kommen wir schon zu den ersten Häusern , die weit abgelegen, aber wunderschön stehen. Nun gehts noch im Wald ein Stück hinunter und schon bald sind wir an unserem Ausgangspunkt gelandet.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: