Der Wintersportler wird im Sommer gemacht

und der beste Schutz gegen Verletzungen ist die Vielseitigkeit. Diese wird aber nicht allein durch die Ausübung verschiedener Sportarten erzeugt, sondern auch mit Gymnastik. Meist wird sie das fehlende Steinchen im Trainingsmosaik des leistungsorientierten Hobby- bzw. Freizeitsportlers genannt.  
Der Profisportler, dessen präzise trainierter Körper sein Kapital ist, sollte uns als Vorbild dienen. Er bereitet sich sorgfältig vor, stimmt sich ein und wärmt sich auf.  Sein umfangreiches  Dehnungs- und Kräftigungsprogramm, sowie technisch – koordinative Schulung fördern dabei den gesamten Körper und Organismus mit all seinen Funktionen und Möglichkeiten.
Aufgrund der tollen Schneelage auf den Bergen www.rossfeld.info/webcam2/skigebiet_webcam2.htm, sind Sie jetzt schon in der glücklichen Lage, Ihre Kondition Heini Rad 6 (kleiner)welche Sie sich über den Sommer hinweg bis jetzt angeradelt, angelaufen, angeschwommen, angewandert, angeklettert,  bzw. antrainiert haben, nahtlos mit auf den Schnee zu nehmen. Die Vielseitigkeit und die speziellen Fertigkeiten der Bewegungsausführungen Ihrer einzelnen Sommersportarten im allgemeinen, verhelfen Ihnen dazu, Ihre Bewegungen komplexer und flexibler auf die jeweiligen Anforderungen Ihrer Wintersportart anzupassen und auszuführen. Dadurch wird Ihr Bewegungsempfinden im Umgang mit Ihrem Wintersportgerät besser entwickelt, welches zu mehr Bewegungsfreude führt. 004 o.k.
Diese Freude möchte ich Ihnen in Zukunft in meinem Blog mit dem einen oder anderen Gymnastiktipp versüßen.  

Ich wünsche Euch allen eine verletzungsfreie Saison und viel Spaß schon jetzt im und mit dem Schnee :) – Eure Margot

Advertisements

1 Kommentar»

  Jonathan wrote @

Man muss immer in seiner besten Form sein! Das ist obligatorisch für einen Sportler!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: