Gut bedacht über die Ache

Geht  man, von Berchtesgaden kommend, den Königsseer Fußweg entlang, kommt man bald zu einer Brücke über die Königsseer Ache. Will man weiter zum Königssee, darf man nicht darüber gehen, aber anschauen sollte man sie sich schon. Die Holzbrücke wird Triftsteg genannt. Sie wurde 1844 errichtet. Unter „Trift“ versteht man das Schwemmen von losem Holz. In den Wäldern über dem Königssee wurde das Holz geschlagen und über den See und die Ache zur Saline Berchtesgaden getriftet. Dort wurde es zum Befeuern der Sudpfannen verwendet um aus der Sole das Salz zu gewinnen. 1928 musste aus wirtschaftlichen Gründen die Saline Berchtesgaden, die oberhalb des Bahnhofs lag, schließen.

Heute erinnert der wieder restaurierte Triftsteg an die Salinenvergangenheit Berchtesgadens.

Servus und bis bald!

Christoph

Advertisements

1 Kommentar»

  StephanBGLT wrote @

Lieber Christoph. Mir ist der Triftsteg noch nie aufgefallen. Ist schön wenn du so kleine aber wirklich feine Dinge beschreibst. Du eröffnest deinen Lesern neue und wunderbare Blicke für unsere schöne Natur und Vergangenheit. Danke!


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: