Autor-Archiv

FIT für`s BGL und die Wintersaison 2010/11

Egal ob Sie den Froschsprung im Wasser oder den Froschsitz an Land ausführen, die gesamte Beckenmuskulatur wird dabei sanft gedehnt, gekräftigt und gelockert.

Wenn Sie die Übung lieber an Land ausführen möchten, können Sie durch Beugen und Strecken der Arme die Dehnung und Kräftigung der Rückenstrecker und Innenschenkelmuskulatur noch spezieller trainieren. Der Rücken wird gerade gehalten.

Zur Entspannung und Anspannung der Brustwirbelsäule und der Bauchmuskeln, schieben sie den Rücken in eine Art Katzenbuckel, spannen die Bauchmuskeln und halten aber den Kopf dabei gerade. Sie spüren eine tiefe Dehnung der Rückenstrecker und der Schulterblattmuskulatur.

Dann richten sie sich wieder auf, schieben die Brust nach vorne und spüren eine sanfte Dehnung der Bauchmuskeln und Kräftigung der Rückenstrecker.

Im Wasser können Sie den Froschsprung 10 mal wiederholen. Kombiniert mit einem Ball, wird diesen beim Absprung unter Wasser gedrückt und beim Landen an die Wasseroberfläche hoch gezogen. Danach versuchen Sie sich zum Enspannen auf Ihren Ball zu setzen. Oder laufen ein paar Runden durch das Schwimmbecken. Die Beinmuskulatur wird dabei wunderschön massiert :)

   

Viel Spaß beim der Vorbereitung auf den Winter

„train-in and chill-out“  Eure Margot :)

FIT für`s BGL mit Z-AQUATRAINING, Programm 3

Sind Ihnen die Übungen von Programm 1 und 2 des Aquatrainings schon geläufig?
Sie haben bestimmt bemerkt, dass das Wasser bei sämtlichen Bewegungsausführungen Widerstand leistet. Man spricht auch bei diesem Training von positiv-dynamischen und negativ-dynamischen Widerstand. Die Aufgabe der positiven Widerstände liegt darin, den Körper vorwärts zu bewegen, also an Land auf den Berg gehen. Den Rest des Beitrags lesen »

Fit für`s BGL mit Z-AQUATRAINING, Programm 2

Ausdauer für Anfänger, Regeneration für den Profi

Ausdauertraining ist in der heutigen Zeit, eine notwendige Ergänzung. Für viele Sportarten als motorisch-konditionelle Fähigkeit unerlässlich. Eine gute Ausdauer bringt Ermüdungswiderstands- und schnelle Erholungsfähigkeit.

Ohne motorische Kraft ist keine sportliche Leistung möglich, also brauchen wir auch Krafttraining. Und wie Ihnen bereits bekannt ist, ist es nicht möglich im Wasser sich ohne Kraft zu bewegen :) Den Rest des Beitrags lesen »

Und wer Recht hod, zoit a Maß …

… Nagano wird es leider nicht mehr geben, es gibt neue dinge … war die Antwort von Wolfi Maier am 18.02.2010. Da dachte ich, na ja der wird schon sehen. Es kommen noch zwei Rennen.
Dann am 24.02.2010 Verschiebung des 2. Durchgang vom RTL auf den 25.02.2010. Irgendwie habe ich es den ganzen Tag gespürt …, daß sich die Erfolge von Nagano wiederholen könnten :).  Und die Vicky (Viktoria Rebensburger)  – herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle zu Deinem Sieg, rückte diesem Wunschtraum immer näher. 

Gestern hatte ich wieder dieses eigenartige Gefühl, dass ich doch „a Maß“ zahlen darf und ich hatte Recht. Maria Riesch hat ihren Job richtig gut gemacht und ein zweites Mal Gold heimgefahren. Maria du bist der Wahnsinn – wir alle gratulieren Dir und sind mächtig stolz auf Euch ALLE. So und jetzt zoi i dem Wolfi gern a Maß …
Ich bin schon gespannt auf seine Antwort-sms.

„train-in and chill-out“ im wahrsten Sinne, Eure Margot :)

Und heute Abend werden die Daumen ganz fest für den Felix Neureuther gedrückt, denn eine Medaille täte auch den DSV-Herren wieder einmal gut.

Fit für`s BGL mit Z-AQUATRAINING, Programm 1

Bevor Sie sich noch nicht an die physikalischen Gesetzmäßigkeiten des Wassers wie: Auftrieb, Druck und Widerstand gewöhnt haben, empfehle ich Ihnen erst einmal ohne Geräte zu arbeiten.
Die Übungsvariationen können somit kontrollierter, harmonischer und letztendlich ökonomischer in ihrer Ausführung entstehen. Dem Bewegungsdrang in der „scheinbaren Schwerelosigkeit“ sind dann kaum noch Grenzen gesetzt. Der Trainingserfolg lässt nicht lange auf sich warten.

Voraussetzung:
Wassertiefe:                 130 – 140 cm
Wassertemperatur:  Die optimale Trainingstemperatur beträgt 28°!  Bei 29° – 32° muss die Bewegungsausführung wegen zu starker Beanspruchung des Herz-Kreislauf-Systems einfach langsamer erfolgen. Den Rest des Beitrags lesen »

Man begegnet im Leben Dingen oftmals zweimal,

wie wäre es die Erfolgen von Nagano zu wiederholen? Dies habe ich dem Skidirektor Alpin, Wolfi Maier, am 13.02.10 zur Ermutigung nach Vancover ge-sms-t.
Und jetzt hat die Maria Riesch schon mal den Anfang damit gemacht – herzlichen Glückwunsch an die Athletin, aber auch an den gesamten DSV, der mit diesem „Olympischen Sieg“ zusammen hängt :).

Weiter so, es hat begonnen und könnte in Erfüllung gehen.

Eure Margot :)

Fit für`s BGL mit Z-AQUATRAINING

Wasser ist zugleich Element und Medium und birgt ungeahnte Kräfte. Nicht nur die materielle Hülle des Körpers wird gekräftigt und aus seiner Reserve gelockt, sondern auch die zum Teil verkümmerte Sinne werden wieder aktiviert. Den Rest des Beitrags lesen »