Autor-Archiv

Viktoria Rebensburg Juniorensportlerin 2009 – Julian von Schleinitz im Finale

Viktoria_RebensburgDie dreifache Juniorenweltmeisterin Skialpin, Viktoria Rebensburg, wurde kürzlich zur „Juniorensportlerin des Jahres 2009“ gewählt. Die Christopherusschülerin folgte damit ihren alpinen Vorbildern, Katja Seizinger und Maria Riesch, und mit Recht kann die Eliteschule des Sports am Obersalzberg stolz darauf sein. Der Rennrodler Julian von Schleinitz war ebenfalls unter den zehn Finalisten. Dieser Preis wird jährlich von einer 14-köpfigen Jury unter dem Vorsitz von DOSB-Präsident Dr. Thomas Bach vergeben und soll ein Beitrag zur Förderung der Ausbildung junger Sportler sein. Das Preisgeld von 6.000 Euro für den ersten Platz – sicherlich ein guter Ansporn für sportliche Höchstleistungen – wurde im Rahmen einer Gala unter dem Motto „Fest der Begegnung“ in Anwesenheit von sportlicher und anderer Prominenz in Hamburg übergeben. Wir gratulieren! Eure Lisa

PR-Vortrag in Bad Reichenhall – Qualitätsoffensive BGL

Im Rahmen der Qualitätsoffensive der WFG  finden immer wieder interessante Vorträge für Dienstleister und Gewerbetreibende des Berchtesgadener Landes statt. Zuletzt ging es um das heikle, aber umso wichtigere Thema „Beschwerden“, das der Referent Dirk Thom unter dem Motto „Hurra, endliche eine Reklamation“ lebendig und anschaulich vermittelte. Und Morgen, Mittwoch den 28. Oktober geht es ab 19:00 h um PR und die Frage: „Ist Öffentlichkeitsarbeit nur was für die Großen? – Oder lohnt es sich auch für kleine  Unternehmer und Gastgeber über die Möglichkeiten von Public Relations nachzudenken?“ Alle, die es interessiert, sind herzlich ins Kurgastzentrum nach Bad Reichenhall, Raum Hochstaufen, eingeladen. Die Teilnahme ist – wie immer – kostenfrei und Punkte gibts auch! Näheres unter www.qualitaetsoffensive-bgl.de  qualitaetssiegel_bgl

Wir sind Tourismus

Wir Deutschen sind seit Jahren „ReiseWeltmeister“. Aber dass gerade wir, hier in Oberbayern nicht nur in einer der schönsten Gegenden der Welt leben dürfen, sondern auch starkt vom Wirtschaftsfaktor Tourismus abhängig sind, dürfte allen klar sein. Milliarden Euro werden jährlich in der Touristik-Branche umgesetzt und nahezu jeder unserer Betriebe und beinahe jedes Gewerbe sind direkt oder indirekt von der touristischen Wertschöpfung abhängig. Eine Idee des Tourismusverbandes München Oberbayern war, mit der Aktion „Wir sind Tourismus“ dies auch den Kleinsten zu vermitteln und früh Verständnis für Tourismus – auch im Berchtesgadener Land – zu erzeugen . Und was liegt näher, als in der Grundschule damit zu beginnen? Bei diesem, vom Bayerischen Ministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie unterstützten Projekt, geht es darum, Schüler zu motivieren sich mit Tourismus auseinander zu setzen und Ideen zu finden, die in Theaterstücken, Geschichten, Filmen, Pressetexten oder Bildern umgesetzt werden. Annimieren Sie Ihre Kinder und deren Lehrer dazu, mitzumachen; die Anmeldephase geht noch bis 12.2.2010 und die Projektphase dauert bis Mai 2010. Und was es zu gewwinnen gibt – erzähl ich euch ein andermal… Näheres unter www.wir-sind-tourismus.de  Eure Lisa

Brauereifest & Tag der offenen Tür in Reichenhall

Eine der ältesten Privatbrauereien unserer Region – die Alpenbrauerei  BÜRGERBRÄU in Bad Reichenhall öffnet nächsten Sonntag ihre Türen. Am den 27. September 2009  ab 11 Uhr ist es soweit: alle, die sich für Braukunst interessieren, können bei einem Rundgang durch die Brauerei sehen, wie verschiedenen Biere hergestellt und abgefüllt werden und anschließend bei einer Bierverkostung ihren Lieblings-Bier-Geschmack herausfinden. Die Hot Hoagascht eröffbrauereigasthof-reichenhallnen den Frühschoppen um 11 Uhr; ab 13:30 h spielt die Holzscheidlmusi im Bierzelt und es gibt u.a. Kellerbier und Steckerlfisch. Ein umfangreiches Kinderprogramm mit Hüpfburg und Kletterwand gibt’s außerdem.

Ich freu mich auf Sonntag – eure Lisa

Klettersteig rauf – Mehrwertsteuer runter

Spass hat er gemacht – der neue Klettersteig am Grünstein letzten Sonntag: abwechslungsreich, ideal eingebohrt, spannend und mit wunderbarer Aussicht auf Watzmann und Königssee – ist auf jeden Fall die knapp 2 Stunden wert, die man / frau benötigt. Und oben gibt’s sogar ein Radler gegen den Durst!

Aber eigentlich wollte ich ja an alle Gastgeber appelieren, sich zur Aktion Pro 7 % zu bekennen. Zum Hintergrund: Wohl kaum eine andere Branche ist so international ausgerichtet wie der Tourismus. Nachdem in der Gastronomie knapp die Hälfte, in der Hotellerie sogar 20 von 27 aller EU-Mitgliedsstaaten von der Möglichkeit reduzierter Steuersätze Gebrauch machen, ist die Ermäßigung des Mehrwertsteuersatzes für das deutsche Gastgewerbe das zentrale Anliegen der Branche. Bayern ist mit starken touristischen Nachbarländern besonders betroffen. Während Hoteliers in Österreich nur 10 Prozent, in Tschechien gerade einmal 9 Prozent und in der Schweiz sogar nur 3,6 Prozent Mehrwertsteuer an das Finanzamt abführen müssen, sind es in Deutschland volle 19%.  www.prosiebenprozent.de