Archiv für Bad Reichenhall

Berchtesgadener Bobsportler Weltklasse

Karl Angerer und Gregor Bermbach am StartDer aus Marktschellenberg im Berchtesgadener Land stammende Olympia-Siebte im Viererbob, Karl Angerer holte am Samstag, 4. Dezember seinen ersten Zweierbob-Weltcupsieg in Calgary, dem kanadischen Olympiaort von 1988.  Angeschoben wurde Angerer vom Bad Reichenhaller Gregor Bermbach. Ein richtiger BGL-Bob also. Das war der erst dritte Weltcup-Sieg für die beiden. Zuvor hatten Angerer und Bermbach zweimal einen Vierer-Weltcup gewonnen.

Am Tag darauf bildeten die deutschen Viererbobs sogar „Full house“ auf dem Podest. Zum ersten Mal seit den Europameisterschaften 2001 am Königssee belegten wieder alle vier deutschen Vierer-Schlitten die Ränge eins bis drei.

Den Rest des Beitrags lesen »

Bad Reichenhaller Philharmonie als Ausbildungsorchester

Ab 2011 können qualifizierte Studenten die Bad Reichenhaller Philharmonie als Ausbildungsorchester nutzen und unter Anleitung ihres Professors ausgesuchte Orchesterwerke unter professionellen Bedingungen erarbeiten und vor Bad Reichenhaller Publikum aufführen. Neu ist, dass die staatliche Hochschule für Musik und Theater München im Rahmen des Studiengangs Schulmusik (Doppelfach LaG) Profilbereiche ausweist, bei denen Studenten inhaltliche Schwerpunkte setzen und besondere Qualifikationen erwerben können.

Einer dieser Profilbereiche, der stark nachgefragt wird, ist das Profil „Orchesterleitung“. Um Studenten dieses Profilbereichs überhaupt adäquate Bedingungen zur Verfügung stellen zu können ist die Musikhochschule auf ein professionelles Ausbildungsorchester angewiesen.

Seit vielen Jahren besteht diese Verbindungen schon zwischen der Bad Reichenhaller Philharmonie und der staatlichen Hochschule für Musik und Theater München. So mancher erfolgreiche Dirigent oder Solist konnte als Student in Bad Reichenhall erstmals mit einem Berufsorchester arbeiten und wertvolle Erfahrungen für seinen Berufsweg sammeln.

eurer Michael BGLT

Salzige Festwochen 03. bis 17. Juli 2010

Wirkstoffe aus der Natur entdecken

Jedes Jahr in den ersten zwei Juliwochen stehen in Bad Reichenhall die Naturschätze AlpenSalz, AlpenSole, AlpenKlima, Latschenkiefer und Moor im Mittelpunkt. Schwerpunktthema 2010: AtemWege

Der Atem des Lebens ist lebensnotwendig, doch trotz dieser Tatsache geben die meisten Menschen der Atmung wenig Beachtung, solange der Körper sich bester Gesundheit erfreut. Aus diesem Grund widmen sich die Salzigen Festwochen in diesem Jahr der AtemWege. Durch die Atmung ist es möglich Körper und Geist wieder in die richtige Balance zu bringen.

Die Heilmittel werden in allen Variationen präsentiert: künstlerisch, kulturell, kulinarisch, gesund, informativ: jeder sollte für sich selbst die  Vielfalt der heilkräftigen Bad Reichenhaller Kostbarkeiten entdecken.

eurer Michael BGLT

Benefizkonzert für die Bergwacht

Am 2.Juli 2010 um 19:30 Uhr in der Konzertrotunde Bad Reichenhall.

Super Idee und tolle Zusammenarbeit zweier wichtiger Institutionen Bad Reichenhalls, Philharmonie spielt für Bergwacht. Die Bergwachtbereitschaft Bad Reichenhall braucht ein neues Zuhause, das Gelände ist gefunden, die Baupläne sind fertig, finanzierbar ist es aber nur durch Ihre Hilfe! Kommen Sie zum Konzert und/oder spenden Sie.  Spenden werden erbeten an: Sparkasse Berchtesgadener Land BLZ 710 500 00, Kto. 20080479

Volksbank Raiffeisenbank Oberbayern Südost BLZ 710 900 00, Kto. 201822500

„Mit einer Spende helfen Sie uns, den dringend benötigten Neubau zu finanzieren und den Bergrettungsdienst in Bad Reichenhall zu erhalten.“ (übernommen von der Homepage der Bergwacht Bad Reichenhall)

E-Bike-Sternfahrer in Bad Reichenhall gestartet

Pünktlisch um 10 Uhr am 21. Juni ist das Team Berchtesgadener Land an der Rupertus Therme in Bad Reichenhall „abgeflogen“ zur großen movelo-Sternfahrt in Richtung Salzburger Land und dann weiter nach Tirol. Dem Regen und der winterlichen 10 Grad Außentemperatur trotzten die 12 Flyer-Radler mit guter Stimmung und „Jetzt geht’s los“-Parolen.

Voller Vorfreude bereitete sich das Team Berchtesgadener Land vor auf die erste große, 70 Kilometer-Etappe nach Zell am See im Salzburger Land. Landrat Georg Grabner, Oberbürgermeister Dr. Herbert Lackner und die movelo-Geschäftsführer Andreas Senger und Herbert Ottenschläger verabschieden das Kernteam BGL und wünschen eine lustige, erfolgreiche und gesunde Fahrt!

Am 25.06.2010 werden alle rund 270 Teilnehmer, die neben Deutschland auch aus der Schweiz, Italien und Österreich kommen, in Tirol eintreffen, wo eine feierliche Begrüßung und das e-Bike & Emotion Festival mit einem rauschenden Radlerfest auf sie wartet. Seht Euch den Start der Sternfahrer vor der Rupertus Therme an: http://www.youtube.com/watch?v=O0_3x1OuQQ4

Fliegende Räder

Mit dem SwissFlyer ist Radeln wie Fliegen. Spielend erklimmt man mit den Schweizer Überfliegern alle Berge. Bei der ersten Sternfahrt mit Elektrorädern starten aus elf movelo-Regionen jeweils Kernteams von zehn Radlern. Auf den einzelnen Etappen gesellen sich immer wieder Mitfahrer zur Kerngruppe. Die Elektro-Radler erwartet ein abwechslungsreiches Programm auf ihrem Tritt quer durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Viele landschaftliche und kulturelle Attraktionen laden zum länger verweilen als zur Mittagsrast oder Abendveranstaltung. Alle movelo-Regionen entlang der Strecke präsentieren sich mit individuellen Besonderheiten.

Weitere Infos zur weltweit ersten E-Bike-Sternfahrt gibt es täglich aktuell unter http://blog.movelo-sternfahrt.com/

Blick hinter die Kulissen des Radmarathon

Wie bekommen 250 Streckenposten, die stundenlang an Straßenkreuzungen stehen um den Marathon-Radlern eine sichere Rundfahrt zu ermöglichen, etwas zu essen? Ihren Posten dürfen sie nicht verlassen, das könnte gefährlich werden. So stehen die Streckenposten von morgens bis nachmittags entlang der 191 Kilometer langen BGL-Radmarathon-Strecke aus Gründen der Streckensicherung und Verkehrsregelung, auf der Stelle.

Den Rest des Beitrags lesen »

Das Berchtesgadener Land zu Gast in München

„Wir haben sie doch, die schönsten Musikerinnen…“ Am vergangen Wochenende war das Berchtesgadener Land mit den Themen „Salz“ und „200 Jahre bei Bayern“ zu Gast beim Münchner Stadtgründungsfest. Wir konnten das BGL auf dem Münchner Rindermarkt wunderbar präsentieren.

Es ist schon ein erhebendes Bild, den Bartholomä-Festwagen aus Schönau am Königssee im Salzsäumerzug mitten durch München fahren zu sehen. Herzlichen Dank an Werner Zeininger und den Salzsäumerzug, der am 31.Juli vom Salzbergwerk Berchtesgaden über den Hirschbichlpass ins Pinzgau fahren wird.

Mit Salzsäumerzug, Sudpfanne des Salzbergwerks Berchtesgaden und fast 500 Trachtlern und Musikern waren wir eines der großen Highlights beim 852 Münchner Stadtgeburtstag. Allein aus der Gemeinde Anger waren 3 Musikkapellen und Trachtengruppen vor Ort.

Der ranghöchste Bergmann, Hans Neumayr, überreicht der Münchner Tourismuschefin Frau Dr. Gabriele Weißhäupl ein Salzschaffel aus dem Berchtesgadener Land.  Aber nicht nur die Mitarbeiter des Tourismusamtes München, sondern auch die vielen Münchnerinnen und Münchner und die Pressevertreter haben bei uns auf dem Rindermarkt bayerisches Brauchtum vom Feinsten genießen können. In fast allen Münchner Zeitungen und Online-Medien wurde unser Berchtesgadener Land sehr positiv erwähnt.

Auf dem Bild: Barbara Zwanzleitner von der BGLT, Toni Grassl von der Firma EPS Berchtesgaden und Fritz Rasp von der Touristinfo Ramsau. Mehr Fotos und Gschichtln aus München folgen…

Euer Stephan BGLT